By Dr. Stockmeier, Medicus (auth.), Dr. A. Hilger, Dr. R. Kayser (eds.)

Show description

Read Online or Download Bericht über die vierte Versammlung der Freien Vereinigung Bayrischer Vertreter der angewandten Chemie zu Nürnberg am 7. und 8. August 1885 PDF

Similar german_13 books

Die unmittelbare Kranken-Untersuchung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Lehrbuch der Technischen Mechanik für Ingenieure und Studierende: Zum Gebrauche bei Vorlesungen an Technischen Hochschulen und zum Selbststudium

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Entwicklungslinien der Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung. Stand und Aussichten der schweißtechnischen Fertigungsverfahren

Entwicklungslinien der Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung. - Technische Hochschule Aachen Stand und Aussichten der schweißtechnischen Fertigungsverfahren. - Diskussionsbeiträge.

Additional info for Bericht über die vierte Versammlung der Freien Vereinigung Bayrischer Vertreter der angewandten Chemie zu Nürnberg am 7. und 8. August 1885

Sample text

H i l ger-Erlangen macht auf die grossen Schwierigkeiten bei der Glycerinbestimmung aufmerksam, und auf die nicht selten weit von einander abweichenden Resultate, welche verschiedene Chemiker bei der Glycerinbestimmung erhalten haben, die in manchen Fällen aber offenbar nur auf nachlässiges Arbeiten zurückgeführt werden müssen. Er schlägt vor, die vom Referenten der Methode gegebene präcisere Fassung mit Dank anzunehmen und sofort nach derselben zu arbeiten. Fresenius-Wiesbaden ist im Zweifel, ob der Werth der Glycerinbestimmung im Weine für die Beurtheilung desselben wirklich so gross sei, dass dieselbe stets ausgeführt werden müsse, wozu HilgerErlangen bemerkt, dass die Glycerinbestimmung im Weine doch in sehr vielen Fällen zur Charakterisirung des Weines nöthig sei, welcher Ansicht sich auch Halenke-Speyer anschliesst, da man in manchen Fällen durch die Glycerinbestimmung doch sehr werthvolle Aufschlüsse erhalte.

50 ccm und der Rauminhalt desselben 17 5 bis 180 ccm. iln zur Verwendung kommende Chloroform muss zuvor durch Rectification gereinigt werden. Um einen Weingeist von beliebigem Gehalt auf genau 50 Volumprocent zu bringen, muss man sein specifisches Gewicht kennen, und ermittelt dasselbe bei 15 C. am besten vermittelst der Mohr'schen oder West p h al' sehen Wage. Aus der zugehörigen Tabelle erfährt man dann direct die Volumprocente Alkohol, resp. Wasser, die in ihm enthalten sind, und man hat nur nöthig, diese Zahl mit zwei zu multipliciren, um aus der Differenz dieser Zahl von 100 zu erfahren, wie viel Alkohol, beziehungsweise Wasser zu 100 ccm des zu untersuchenden Da hierbei stets eine kleine 211 Weingeists gefügt werden muss.

28- Beim Schütteln einer gewissen Menge von Chloroform mit einem bestimmten Quantum eines Gemisches von Wasser und Aethylalkohol zeigte sich, dass die Menge des Aethylalkohols, die von der Chloroformschicht aufgenommen wurde, von der Temperatur, dem Mengenverhältniss und der Goncentration des Weingeistes abhängig war, so dass, bei stets gleichbleibenden Temperatur- und Mengenverhältnissen, einer jeden Goncentration ein bestimmtes, stets constantes Sättigungsvermögen des Chloroforms entsprach.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 48 votes